Gesunde Sommercocktails - viel Geschmack, kein Alkohol

An einem lauschigen warmen Sommerabend gemütlich draußen sitzen oder Spaß haben auf einer Party – das entspannt wunderbar und noch besser mit einem schicken Cocktail in der Hand. Viele der bunten Drinks sind alkoholhaltig und schon deshalb vom Gesundheits-Aspekt her nicht unkritisch zu betrachten – und für diejenigen, die mit einem Fahrzeug unterwegs sind, rücken diese Getränke dann komplett ins "Aus".

Wie gut, dass sich auch ohne "Drehzahl" richtig leckere Cocktails mixen lassen, die genauso appetitlich aussehen, genauso gut schmecken und außerdem noch extra gut für die Gesundheit sind, weil sie uns genau das liefern, was wir an heißen Tagen benötigen: Flüssigkeit, Vitamine und Mineralien!

Die Mischung macht"s

Es gibt viele leckere Ingredienzen, die gesunde Cocktails zu einem Geschmackserlebnis und Augenschmaus werden lassen – und es gibt Zutaten, auf die man besser verzichten sollte. Dazu zählen der bereits erwähnte Alkohol sowie jede Art von zusätzlichem Zucker oder Sirup. Letztere belasten unnötig mit leeren, "klebrigen" Kalorien, die eher träge machen statt beschwingt, außerdem haben die frischen Früchte und Säfte, welche die Hauptrolle spielen, derartiges Beiwerk gar nicht nötig. Genau wie ihre alkoholisierten Schwestern und Brüder schmecken auch die Alkoholfreien eiskalt am besten – also ebenfalls für genug Eiswürfel oder Crushed Ice sorgen. Alternativ können auch gefrorene Beeren als "Kühlmittel" fungieren.

Dekorieren kann man natürlich mit Obst (vielleicht die klassische Orangenspirale), Gemüse (eine Gurken- oder eine Ingwerscheibe zum Beispiel) oder mit Pfefferminzblättern. Mutige nehmen Blüten von Gänseblümchen, Holunder, Kapuzinerkresse, auch Rosen- und Geranienblätter sind essbar – und ob Trinkhalm oder nicht ist eine Entscheidung, die weniger mit der Qualität des Drinks als mit dem Thema Umweltfreundlichkeit zu tun hat. Und wenn der "Fitness-Cocktail" artgerecht - also in einem passenden Glas/einer passenden Tasse - gereicht wird, schmeckt er gleich noch ein bisschen besser.

Neben Säften und Früchten dürfen gerne auch Mineralwasser oder Tee mitmischen – der Körper braucht jetzt viel Flüssigkeit. Und das Beste: Ausprobieren ist erwünscht! Es macht Spaß, den eigenen Cocktail zu kreieren, abhängig davon, was Garten und Küche aktuell hergeben – experimentieren ist erlaubt!

Rezepte zum Ausprobieren und Variieren

Hier sind drei schmackhafte und unkomplizierte Beispiele für gesunde Drinks (Menge jeweils für eine Person):

80 ml Ananas- plus 20 ml Limettensaft in ein mit Crushed Ice gefülltes Longdrinkglas geben und mit Mineralwasser auffüllen. Sehr erfrischend.

150 g Erdbeeren mit 100 g Honigmelone und dem Saft einer Orange "durch den Mixer jagen", Eiswürfel rein – köstlich!

200 ml kalter Grün- oder Schwarztee mit 100 ml Saft nach Geschmack und dem Saft einer halben Zitrone vermischt schmeckt ebenfalls sehr lecker und ist ein guter Durstlöscher.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Zum Wohl!

Produktempfehlungen

  1. 1
  2. 2

Weitere Artikel